Die Heinrich Kimmle Stiftung nur vom Deutschen Meister zu stoppen.

 

Beim 4. Fußballturnier für Menschen mit Beeinträchtigungen in Offenbach, traten die Kicker der Heinrich Kimmle Stiftung um Trainer Andreas Stephan und Eric Schmitt mit zwei Mannschaften an. Die zweite Mannschaft der Heinrich Kimmle Stiftung spielte in einer international besetzten Gruppe und konnte einen sehr guten 4. Platz belegen. Die erste Mannschaft musste sich schon in der Gruppenphase mit Gegnern wie Mainz und Bad Kreuznach ( 5:0 Sieg in beiden Spielen) sowie dem Rheinland Pfalzmeister 2012 ZOAR Werkstätten (2:0 Sieg) und dem Deutschen Meister 2012 Reha Oberrad Frankfurt(1:2 Niederlage) messen. Aufgrund der sensationellen Leistung in der Vorrunde, qualifizierte sich die Mannschaft für das Halbfinale, in dem der Gegner Offenbach hieß. Da Offenbach noch eine Rechnung mit den Kickern aus Pirmasens nach der 0:7 Niederlage im Rundenspiel offen hatte, versprach dieses Spiel ein ganz besonderes zu werden. Doch auch wie schon in der Runde setzten sich die Kicker aus Pirmasens durch und gewannen mit 0:1. damit war die Sensation perfekt und die Heinrich Kimmle Stiftung zog ins Finale gegen den amtierenden Deutschen Meister Reha Oberrad Frankfurt ein. Dieses sehr eng umkämpfte aber sehr faire Spiel mit Chancen auf beiden Seiten konnte der Deutsche Meister nicht unverdient mit 2:0 für sich entscheiden, so dass die Heinrich Kimmle Stiftung den vielumjubelten zweiten Platz belegte. Das kommende Rundenspiel wird am 21.06.2013 in Pirmasens (Husterhöhe) mit der ersten und zweiten Mannschaft gegen Mainz sein. Anstoß ist 10:00 Uhr.

 

fussballvizemeister heinrich-kimmle-stiftung